Ziele

In Bezug auf unsere vorrangigen Aufgaben und Absichten und im Rahmen unseres Leitbildes finden folgende Ziele besondere Beachtung:
 

Persönlichkeitsentwicklung

Die liebevoll achtende Wertschätzung der Kinder durch alle Mitarbeiter/innen soll zu jedem Zeitpunkt, unabhängig vom Ansehen der Person, gewährleistet sein.

Die Fähigkeit der Kinder, Vertrauen zu entwickeln und zu schenken, wird in unserer Einrichtung hoch geachtet.

Das Kind wird mit seinen Bedürfnissen und Eigenarten ernst genommen, begleitet und unterstützend gelenkt.

Uns ist es ein Anliegen, dass das Kind in seiner Gruppe aber auch in größeren Gemeinschaften Gruppenübergreifend positive Erfahrungen sammelt und Erlebnisse hat. Daraus entwickelt sich ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das dem Kind Geborgenheit und Sicherheit bietet.

Bildung und Erziehung

Wir schaffen Raum, Zeit und Anregung für Bewegung, Ruhe und Erholung, Ausdruck von Gefühlen und Interessen, musikalischen und kreativ-, gestalterischen Ausdruck, Sprachen und Denkentwicklung, Natur- und Umwelterfahrung.

Auf die Bedürfnisse und Rechte der Kinder hinsichtlich Erziehung, Bildung und Betreuung legen wir sehr großen Wert. Das bedeutet im einzelnen:

  • Sicherheit, Verlässlichkeit, Geborgenheit und soziale Beziehungen in der Einrichtung.
  • Altersgemäße Kommunikation mit gleichaltrigen und erwachsenen Bezugspersonen. Dadurch die Sprachkompetenz fördern.
  • Das lernen und beachten von Regeln und Grenzen
  • Begreifen und Erobern der Umgebung und Umwelt, um zu einem eigenen altersgemäßem – Weltverständnis – zu kommen.
  • Antworten auf Sinnfragen
  • Unsere Arbeit zielt darauf, jedes Kind so individuell zu fördern, dass es die Einrichtung Schulreif verlässt.

Kulturelle und religiöse Erziehung, Bildung und Betreuung

Die biblische Botschaft, Feste und Feiern im evangelischen Kirchenjahr und der Umgang mit Symbolen sind Bestandteile unseres Alltages

Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Religionen gehören zu unserem Selbstverständnis. Dabei wird die eigene Identität gewahrt, Unterschiede werden nicht verwischt.

Beteiligung der Angehörigen

Die Angehörigen der Kinder - Eltern, Großeltern und andere Bezugspersonen - sind das Fundament der grundlegenden und bedeutenden sozialen Beziehungen unserer  Kinder. Unsere Einrichtung versteht sich in Abgrenzung hierzu als nachrangig und familien-ergänzend und -unterstützend.

Der Dialog mit den o.g. Personen gibt uns wichtige Anregungen. Sie sollen sich ebenfalls in unserer Einrichtung wohlfühlen und jederzeit willkommen sein.

Förderung der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben

Eine lebendige soziale Kultur soll in unserer Einrichtung gelebt werden. Die aktive Teilnahme am kirchlichen und kommunalen Gemeindeleben ist hierfür Voraussetzung.

Transparenz der Einrichtung

Die Einrichtung stellt allen Beteiligten klare und eindeutige Kommunikationsmöglichkeiten und Orientierungshilfen zur Verfügung.

Flexibilität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Einrichtung

Die Bereitschaft zur qualitativen Weiterentwicklung der Dienstleistungen ist gewährleistet. Insbesondere wird dies unterstützt durch vertrauensvolle Kooperation und wirksame Kommunikation aller Mitarbeiterinnen, der Fachberatung und des Trägers.

Das wirtschaftliche Handeln vollzieht sich im Rahmen angemessener Einnahmen und zukunftsweisender Mittelplanung. Ausgaben und Planung von Finanzmitteln müssen in einem angemessenen Kosten-Nutzen-Verhältnis stehen.

Differenzierte Dienstleistungsplanung und -dokumentation

Unsere Leistungen sowie die betriebswirtschaftlichen Erfordernisse werden geplant und soweit sinnvoll oder notwendig, transparent gemacht. Sie dienen als Grundlage für die gemeinsame Verantwortung von Mitarbeiterinnen, Träger und öffentlichen Kostenträgern für unsere Arbeit.

Durch die Planung wird insbesondere die gemeinsame Verantwortung der Mitarbeiterinnen auch dahingehend deutlich, Kinder und Eltern verantwortlich in die Arbeit einzubeziehen und zu beteiligen. Die Dokumentation soll u.a. Eltern und anderen Kostenträgern die Leistungen unserer Einrichtung verdeutlichen und eine Identifikation erleichtern.

Wirksame Kommunikation und Kooperation mit der Kommune und der Öffentlichkeit

Durch die Arbeit der Einrichtung soll das gesellschaftliche Umfeld der Einrichtung erfahren, dass die Entwicklung des Lebens junger Menschen für jeden von größter Bedeutung ist. Die Einrichtung will berechenbarer, sicherer und zuverlässiger Partner gegenüber Gemeinwesen und Kostenträgern bei der Erfüllung des gesellschaftlichen und kirchlichen Auftrages sein.

Umweltschutzgesichtspunkte berücksichtigen

Technik und verwendete Betriebsmittel werden in Bezug auf ihre Umweltverträglichkeit geprüft und verbessert.

Qualifikation und persönliche Kompetenz der Mitarbeiterinnen

Die jeweils erforderliche fachliche, soziale und menschliche Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen wird sichergestellt und durch geeignete Maßnahmen gefördert.

Arbeitszufriedenheit und Teamarbeit

Unsere Einrichtung bietet den Mitarbeiterinnen Beteiligung und persönlichen Entfaltungsspielraum, indem die größtmögliche Handlungskompetenz in der kleinstmöglichen Organisationseinheit geschaffen wird.

Alle Mitarbeiterinnen bekommen klar gestellte Aufgaben. In ihrer Arbeit sollen im Rahmen der Einrichtungszielsetzungen insbesondere die eigenen Motive, Fähigkeiten und Gestaltungskräfte Ausdruck finden.

Das Arbeiten im Team soll die individuellen Belange und Stärken jeder Mitarbeiterin nach Möglichkeit berücksichtigen. Die räumlichen Bedingungen, die technischen Hilfsmittel und Arbeitsmittel weisen die bestmögliche Qualität auf. Teamgeist und Teamatmosphäre sind abhängig vom Beitrag jeder Mitarbeiterin.